Gutenacht-Geschichten
Gutenacht-Geschichten

Sich Abends mit Mama oder Papa in das Bett kuscheln und eine Gute Nacht Geschichte vorgelesen bekommen. Welches Kind liebt es nicht! Das gemeinsame Lesen oder Vorlesen ist ein schönes Ritual, um den Tag ausklingen zu lassen. Ihre Kinder kommen zur Ruhe und es ist noch Zeit, ein bisschen zu Kuscheln. Hier finden Sie lange oder auch kurze Einschlafgeschichten für Ihre Kinder. Damit bringen Sie sie garantiert zum sorgenlosen Eindämmern.

Wir haben die beliebtesten Gute Nacht-Geschichten für Kinder (und auch die Mamas & Papas) für Sie zusammengestellt. Für ein entspanntes Zubett-Gehen und süße Träume!

 

Gutenacht-Geschichten

Zuletzt aktualisiert am 30. September 2022 um 05:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Warum sind Gute Nacht-Geschichten so wichtig?

Gutenachtgeschichten sind kurze Erzählungen, die Eltern ihren Kindern bis zu einem Alter von etwa 12 Jahren gerne vor dem Einschlafen erzählen. Das Lesen einer Gute Nacht-Geschichte vor dem Einschlafen ist dabei mittlerweile ein festes Abendritual in vielen jungen Familien. Über 90 Prozent aller Eltern lesen ihren Kindern im Alter zwischen vier und sechs Jahren am Abend etwas vor. Das ist nicht nur gut für das Einschlafen, sondern auch für das spätere Leben. Denn Studien haben ergeben, dass Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, später in der Schule kreativer und besser lernen als andere Kinder. So wurde festgestellt, das abendliches Vorlesen die Basis einer optimalen Förderung eines Kindes bildet und als entscheidender Beitrag zur Lesesozialisation gilt.

Der Begriff „Gutenachtgeschichte“ ist etwa seit 1950 gebräuchlich. Geprägt wurde er von Jella Lepman, die solche Geschichten sammelte und veröffetnlichte.