Gegenwartsliteratur ist so vielfältig wie die Themen, die sie behandelt. Allgemein gesprochen bezeichnet man Texte, die seit 1989 geschrieben wurde, als Gegenwartsliteratur. Das heißt, dass die Autoren meist noch leben und ihre Bücher sich häufig auf die heutige Zeit und aktuelle Themen beziehen.

Gegenwartsliteratur – aktuelle Bestseller

Nr. 1
Gegenwartsliteratur: Eine Einführung
von J.B. Metzler
Eine EinführungBroschiertes BuchAls 'Gegenwartsliteratur' wird heute meist die Literatur bezeichnet, die seit 1989/90 entstanden ist. Seit der Wende und der Wiedervereinigung hat so viel verändert, dass eine neue literarische Epoche angebrochen scheint. Doch wie lässt sich die Gegenwart in Literatur fassen? Und was sind die Charakteristika von Gegenwartsliteratur? - Dieser Band stellt die zentr...
Jetzt bei Amazon kaufen!
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 24. Juli 2017 um 11:57 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Gegenwartsliteratur – eine Definition

Als deutsche Gegenwartsliteratur bezeichnet man insbesondere Literatur, die seit dem Jahr 1989, also dem Jahr des Mauerfalls, von deutschen Schriftstellern geschrieben worden ist. Zur Gegenwartsliteratur gehören dabei im Grunde alle möglichen literarischen Gattungen, also Gedichte, Theaterstücke, Romane, Kurzgeschichten, aber Sachbücher.

Innerhalb der Gegenwartsliteratur gibt es weitere Subgenres. Zu ihnen gehören zum Beispiel die „Erinnerungsliteratur“, „Popliteratur“ oder die „Schreibschulliteratur“. Oft beschreibt man sie mit dem zusammenfassenden, auf den ersten Blick nicht ganz leicht zu verstehenden, Ausdruck „gleichzeitige Ungleichzeitigkeit“: Gemeint sind die vielen verschiedenen Erzählweisen, Romanformen, Stilarten und so weiter, die heute gleichzeitig nebeneinander existieren – erfolgreich und anerkannt (mehr als zu früheren Zeiten). Auch sind neue, andere Formen des Schreibens weit verbreitet, beispielsweise das Bloggenim Internet, das jeder machen und von jedem gelesen werden kann. Ein anderes Beispiel sind so genannte Poetry Slams, Dichterwettbewerbe, bei denen Autoren ihre Texte mündlich vortragen.